Berlin - Björn Ulvaeus sagte vor nicht allzu langer Zeit: „Eine alte Maxime der Musikindustrie lautet, dass man nicht mehr als 40 Jahre zwischen zwei Alben vergehen lassen soll.“ Das war nichts anders als eine Ankündigung. Der heute 76-jährige Schwede versammelte sich nach knapp vier Dekaden wieder mit seinen Kollegen Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson, um „Voyage“ aufzunehmen – das neunte Studioalbum von Abba.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.