Mit Richard Wagners „Fliegendem Holländer“ unter der Leitung der ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv werden am Sonntag die Bayreuther Festspiele eröffnet. Die Premiere in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist ein historischer Moment: Zum ersten Mal in 145 Jahren Festspielgeschichte wird eine Frau am Dirigentenpult von Bayreuth stehen.

Wir treffen Oksana Lyniv in Bayreuth, drei Tage vor der Premiere. Die Hektik auf dem Gelände ist groß. Die 43-jährige Dirigentin ist ruhig und fokussiert. Wir sitzen in der Sonne vor dem Festspielhaus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.