Sido: „Als Künstler habe ich alles erreicht. Als Mensch habe ich in vielem versagt“

Musiker Sido spricht über die Zeit im Entzug und verrät, was er mit Drogen in sich zerstören will. Und natürlich geht’s auch um die neue Platte „Paul“.

Paul Hartmut Würdig aka Sido
Paul Hartmut Würdig aka SidoVitali Gelvich

Das Interview mit Sido findet bei seiner Plattenfirma Universal statt. In einem für solche Anlässe vergleichsweise gemütlich eingerichteten Interviewraum liegt Sido auf dem Sofa, starrt gedankenverloren in sein Handy. „Siggi, Interview!“, ruft seine Managerin. Sido steht auf, Handshake, man kennt sich. Es ist Mitte November, kurz vor seinem 42. Geburtstag. Doch nach Feiern, das wird im Gespräch schnell deutlich, ist Sido derzeit nicht zumute. Er lässt sich wieder ins Sofa fallen, zieht seinen schwarzen Bucket Hat tief ins Gesicht und beginnt zu erzählen: von seinem neuen Album, seinem Vater, seinen Kindern – und davon, dass er die Veröffentlichung dieser Platte fast nicht mehr erlebt hätte.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat