Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es war, als ich das erste Mal Daft Punk hörte. Ich saß im Wohnzimmer vor dem Fernseher und schaute MTV. Der Sender, von dem ich glaubte, dort neue Musik entdecken zu können, die cool war. Hier gab es weniger Pop als auf VIVA und nicht so viel Werbung wie bei VIVA Zwei. Doch ich lernte schnell, dass „neu“ ein relativer Begriff ist und Musikvideos nicht nur einmal liefen, sondern bestimmte wieder und wieder.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.