Der Freitag dieser Woche ist ein Tag, den viele Menschen gespannt und voller Vorfreude erwarten. Denn am 29. April erscheint das neue Album von Rammstein, es heißt „Zeit“.

Von dem Ereignis will auch das Kulturkaufhaus Dussmann an der Friedrichstraße profitieren. Es ist nach eigenen Angaben der einzige Berliner Händler, bei dem man am Freitag ab 0.00 Uhr das neunte Album der Band in verschiedenen Editionen kaufen kann; es folgt auf das unbetitelte Album von 2019. Der Mitternachtsverkauf findet in der Lobby statt, wie Dussmann am Montag mitteilte, Eingang ist von der Mittelstraße aus.

Neue Rammstein-Songs: „Dicke Titten“, „Armee der Tristen“, „Lügen“

Wer es gar nicht mehr aushält, kann die elf neuen Songs bereits am 28. April im Kino erleben. In Berlin sind das die Häuser der UCI-Filmwelt und der Zoo-Palast. Tickets gibt es über die Webseite von Rammstein.

Die Trackliste von „Zeit“ ist bereits seit Ende März öffentlich. „Armee der Tristen“ lautet ein Titel, andere heißen „Dicke Titten“ und „Lügen“. Und schon am 10. März war der titelgebende Song „Zeit“ auf YouTube veröffentlicht worden. Die wie immer in den Musikvideos von Rammstein symbolträchtigen Bilder kann man ohne Weiteres auf den Ukraine-Krieg anwenden, auch wenn das aufwendig produzierte Video keine Reaktion darauf sein kann. Die sechs Bandmitglieder liefern sich als erdverschmierte Soldaten im Wald ein Gefecht, später zielen Kinder mit Holzstöcken aufeinander, spielen Krieg. Was den Text angeht, griff der Autor Till Lindemann auf sein Lieblingsstilmittel zurück: das Verschränken einander widersprechender Begriffe: „Wir sterben weiter, bis wir leben, sterben lebend in den Tod“.