Sterne, Sonnen und die Weiten des Universums sind derzeit wohl beliebte Themen in der Popmusik. Zuletzt hatte sich Lady Gaga auf dem fiktiven Planeten „Chromatica“ ausgetobt und bildlich wie musikalisch Merkmale gesucht, die ihre Reise ins All besonders kenntlich machen. Sei es mit pinkfarbenen Kriegern in Musikvideos oder mit „Hey-Ya-Hey“-Kampflauten zu galaktischen Dance-Beats.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.