Man möchte denken, dass mit einem gewissen Grad an Erfolg auch die Gelassenheit wächst. Anders bei Drake, einem der erfolgreichsten Popmusiker der Geschichte – 170 Millionen verkaufte Einheiten, 100-Millionen-Dollar-Anwesen in Toronto, eigene Boeing. Trotzdem fällt ihm nichts anderes ein, als auch dieses sechste Album mit Gejammer darüber zu füllen, dass er zwar der Größte sei, aber von allen Seiten gehatet und verfolgt wird, von Freunden, Kollegen, Medien, seinem Putzpersonal und sogar Kanye West.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.