Berlin - Da wären wir nun. „Here we are now, entertain us.“ Als die vielleicht erfolgreichste Zeile, die Kurt Cobain für seine Band Nirvana je verfasst hat, über Radio- und TV-Kanäle rotierte, war das „now“ etwas untertrieben, immerhin existierte die Band damals schon fünf Jahre. Andererseits: Mit der Single „Smells Like Teen Spirit“, der dieser Vers entstammt, und dem darauffolgenden Album „Nevermind“ katapultierte sich die bis dahin weitgehend unbekannte Grunge-Gruppe im Herbst 1991 ins weltweite Bewusstsein – und verdrängte selbst den „King of Pop“, Michael Jackson, von der Chart-Spitze.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.