Hamburg - Fünf Jahre nach dem Comeback der Hamburger HipHop-Band Beginner veröffentlicht „Chefstyler“ Jan Philipp Eißfeldt alias Jan Delay sein fünftes Soloalbum „Earth, Wind & Feiern“ – mit einem Dutzend Songs voller Bass, positiven Vibes und Gästen wie Lary, Marteria und Summer Cem. Wir treffen den Musiker zum Gespräch in einem verwaisten Hotel mitten in Hamburg. Delay ist bestens aufgelegt und so persönlich wie auf seinem neuen Werk.

Herr Delay, Sie sind von Berlin zurück nach Hamburg gezogen. Weinen Sie der Hauptstadt eine Träne nach?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.