Berlin - „Dr. No is back, is back, is back, back, back, back, Dr., Dr., Dr., no, no, no, is back.“ So geht es weiter und weiter und weiter. Neun Minuten lang. „No, no, no.“ Jonathan Meese ächzt die Worte wie ein Serienkiller ins Mikrofon. Hi-Hat, Hecheln, der Bass pocht. Ist das die Soundkulisse für den nächsten Horrorstreifen? Nein. Denn tatsächlich hat sich hier der deutsche Allround-Künstler Meese mit dem gebürtigen Münchner DJ Hell für ein Album zusammengetan. Es trägt den Titel „Hab keine Angst, hab keine Angst, ich bin deine Angst“ und erscheint unter dem Künstlernamen Meese X Hell.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.