Berlin - Wenn die Wolken sich am Himmel versammeln und der Wind plötzlich stärker pfeift, weiß Thala, dass es bald so weit ist. „Noch 15 Minuten“, sagt sie. Sie greift nach ihrer Bauchtasche und dem Eistee, ihr gelbes Oversize-Hemd und die blonden langen Haare flattern bei jedem Schritt. „Noch zehn“, ruft die zierliche Frau weiter. Ein paar Meter durch einen Park in Berlin-Wedding hat sie schon geschafft. Dann findet sie einen Platz unter dem Vordach einer Hochschule und ehe sie sich für das Interview gegen einen Fahrradstellplatz lehnt, fängt es zu regnen an. Thala, die Wettervorhersagerin? Tatsächlich hat die Musikerin eine Bindung zur Natur.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.