Potsdam - Nach zwei Jahren Einschränkungen durch die Corona-Pandemie starten am Freitagabend die Musikfestspiele wieder durchgehend mit Livekonzerten. Zum Auftakt spielt am Abend das französische Barockensemble „Les Arts Florissants“ in der Friedenskirche Sanssouci. Am Samstag folgt auf dem Alten Markt ein barockes Open-Air-Konzert unter dem Titel „Händels Zauberinseln“. Gut zwei Wochen lang werden bis zum 26. Juni in Schlössern und Gärten Konzerte rund um paradiesische Eilande, Sehnsuchtsziele und malerische Rückzugsorte aufgeführt.

Entsprechend dem Festivalmotto „Inseln“ findet am Sonntag das traditionelle Fahrradkonzert mit zahlreichen musikalischen Stationen rund um die Insel Potsdam statt. Erstmals gibt es bei diesem Festival am 26. Juni auch ein Paddelkonzert mit AbfFREITAG ahrt am Campingpark Sanssouci mit großen Abschlusskonzert vor dem Schloss Caputh.

Im vergangenen Jahr war das Festival als Hybrid-Veranstaltung mit Konzerten und gleichzeitiger Übertragung im Internet durchgeführt worden. Im ersten Jahr der Corona-Pandemie 2020 war das Festival ausgefallen.