Bollywood-Schauspieler Amitabh Bachchan.
Foto: AFP/Sujit Jaiswal 

Amitabh Bachchan (77) ist in seiner Heimat Indien einer der größten Stars der Filmindustrie. Der auch unter dem Namen „Big B“ bekannte Schauspieler ist auch als Sänger, Politiker und Geschäftsmann tätig. In den vergangenen Monaten hat der Bollywood-Star seine Bekanntheit immer wieder auch genutzt, um seine Landsleute auf die Hygieneregeln gegen das Coronavirus hinzuweisen. Da erscheint es fast ein wenig als Ironie des Schicksals, dass Bachchan nun selbst an Covid-19 erkrankte.

Am Sonntag aber konnte der 77-Jährige seinen Fans Erleichterung verschaffen: Auf seinem Instagram-Account mit 21 Millionen Followern teilte Bachchan mit, dass er drei Wochen nach seiner Corona-Infektion aus dem Krankenhaus entlassen worden ist. Hunderte Anhänger feierten die Nachricht im Amitabh-Bachchan-Tempel in Kolkata.

„Big B“ ist bereits seit den frühen 70er-Jahren ein Star der indischen Filmbranche – und auch heute noch ein Garant für Kassenschlager. Sein Sohn, der ebenfalls ein bekannter Schauspieler ist, muss noch im Krankenhaus bleiben – er war zeitgleich mit seinem Vater eingeliefert worden. Bachchans Schwiegertochter, die ehemalige Miss World Aishwarya Rai, und Enkeltochter Aaradhya waren vergangene Woche entlassen worden.

Sanna Marin (34) ist seit Ende 2019 die Ministerpräsidentin Finnlands und damit eine der jüngsten Regierungschefinnen der Welt. Privat ist Marin seit 16 Jahren mit ihrem Lebenspartner, dem früheren Zweitligafußballer Markus Räikkönen, zusammen, die beiden haben eine zweieinhalbjährige Tochter. Am Sonnabend nun läuteten für das Paar die Hochzeitsglocken: In der Residenz der Regierungschefin wurde im Kreise der Familie und der engsten Freunde geheiratet.

Auf Instagram veröffentlichte Marin ein Foto, auf dem sie als strahlende Braut in weißem Kleid und mit Blumenstrauß in der Hand neben ihrem Partner zu sehen ist. „Ich bin glücklich und dankbar, mein Leben mit dem Menschen zu teilen, den ich liebe“, schrieb die Politikerin dazu.

Marin hatte mehr Terminglück als ihre dänische Amtskollegin Mette Frederiksen. Deren Hochzeitspläne mussten bereits zweimal aufgeschoben werden: Einmal kam eine Parlamentswahl dazwischen, beim zweiten Mal ein EU-Sondergipfel zu Corona.

Marie-Luise Marjan (79) feiert am Sonntag ihren 80. Geburtstag. Durch die Rolle ihres Lebens, die „Mutter Beimer“ aus der „Lindenstraße“, kennt sie wohl fast jeder. Mehr als 34 Jahre lang spielte sie die Rolle der Helga Beimer in der ARD-Dauerserie, deren letzte Folge im März ausgestrahlt wurde.

Zwar war das Ende lange angekündigt, es fiel aber für die Schauspieler doch einigermaßen traurig aus: Das geplante Abschiedsfest musste ausfallen, unmittelbar vorher hatte der Corona-Lockdown begonnen. „Das ist wirklich sehr traurig. Wir konnten uns gar nicht alle richtig voneinander verabschieden“, sagt Marjan.

Ganz abgeschlossen hat sie mit der „Lindenstraße“ noch nicht: „Um mein Bett herum stehen immer noch Drehbücher, an der Wand hängen noch die Stablisten“, erzählt sie. „Eigentlich merke ich erst jetzt, mit ein paar Monaten Abstand, wie viel mir fehlt.“