Die Berliner Philharmoniker wählen am 11. Mai unter größter Geheimhaltung einen neuen Chef. Die 124 Musiker können autonom entscheiden, wer Nachfolger von Sir Simon Rattle wird. Das weltweit geschätzte Orchester ist natürlich diskret. Kein Wort fällt vorab über den Favoriten oder die Shortlist. Aber außerhalb der Philharmonie wird in diesen Wochen eifrig spekuliert. Diverse Namen sind im Gespräch. Wir mischen ein wenig mit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.