Ernesto Cardenal (1925–2020) anlässlich einer Lesung in Tübingen.
Ernesto Cardenal (1925–2020) anlässlich einer Lesung in Tübingen.
Foto: imago images/Sven Simon

Berlin - Im Jahr 1995 war der Befreiungstheologie und Universums-Sänger Ernesto Cardenal in Berlin. In einem Interview in der Berliner Zeitung erklärte er damals: „Ich bin weder als Geistlicher noch als Revolutionär zur Welt gekommen – als Dichter schon.“ Begonnen hatte der am 20. Januar 1925 in Granada in Nicaragua geborene Ernesto Cardenal mit begeisterten Liebesgedichten. Danach kamen die Gesänge der enttäuschten Liebe.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.