Die Büste der Nofretete im Neuen Museum in Berlin. 
Foto: Reiner Jensen/dpa

Berlin - An der zu knappen Zeit soll es nun wahrlich nicht mehr liegen, einen Museumsbesuch hinauszuschieben. Es lohnt sich, sich in den von vielen Museen digital angebotenen Rundgängen durch ihre Ausstellungen umzusehen. Und seine Liebsten zu Hause an die gewaschene Hand zu nehmen und vielleicht gemeinsam auf Tour zu gehen. Ich jedenfalls könnte mich, sobald ich einmal den virtuellen Fuß in eines dieser Museen gesetzt habe, im Sog der Bilder und Meisterwerke, der Räume und Filme, die sich da auftun und zu jeder Tages- und Nachtzeit auf Erkundung warten, jedesmal regelrecht verlieren. Weg also vom Überdruss aus TV-Lagerfeuer, Netflix-Serien und #staythefuckathome. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.