Kulturstaatsministerin Monika Grütterswar am Mittwoch beim Kulturausschuss des Bundestags zu Gast.
Foto: dpa/Christoph Soeder

Berlin - Im Ergebnisprotokoll des Kulturausschusses im Bundestag lässt sich festhalten: Die Forderung Tausender von Publikumsveranstaltungen abhängender freiberuflicher Kulturschaffender nach einer pauschalen monatlichen Zuwendung zur Deckung ihrer Lebenshaltungskosten geht für Kulturstaatsministerin Monika Grütters, die aus aktuellem Anlass zu Gast war, in Ordnung. „1200 Euro im Monat für Künstler kann man ausschütten“, sagte sie im aus hygienischen Gründen nur locker besiedelten Sitzungsraum am Mittwochvormittag (wie im zeitversetzten Stream auf Bundestags-TV zu verfolgen war). So einfach!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.