Jan Böhmermann sitzt bald in der ersten Reihe der TV-Unterhaltung.
Foto: Ben Knabe

Berlin - Hervorbringung von etwas Neuem genügte ihm als medialer Daseinszweck nicht allzu lange. Nachdem das Neo Magazin im Oktober 2013 im juvenilen Nischensender ZDF-Neo an den Start gegangen war, ermächtigte sich der Moderator Jan Böhmermann kaum 16 Monate später zu einer Art königlicher Rangerhöhung. Seither gilt Neo Magazin Royale als schonungsloses Interventionsmedium, das die Wirklichkeit nicht nur als Material benutzt, sondern auch danach trachtet, dieser so heftig wie möglich zuzusetzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.