Seit über einem Monat ist die romantische Drama-Serie „Bridgerton“ auf dem Streaming-Dienst Netflix zu sehen, und schon jetzt bricht sie Rekorde. Weltweit hätten 82 Millionen Haushalte eingeschaltet, heißt es in einer Pressemitteilung. Das seien innerhalb der ersten 28 Tage so viele wie bei keiner anderen Produktion gewesen. Selbst die historischen Romane von Julia Quinn, auf denen die Serie um die Adelsfamilie Bridgerton anno 1813 beruht, wurden mittlerweile von der New York Times zum Bestseller gekürt.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.