Die britische Königsfamilie bot von jeher Stoff für eine Vielzahl an Büchern, Romanen, Filmen und Serien.   Bereits vor vier Jahren startete Netflix seine Serie „The Crown“, über die Regentschaft von Queen Elizabeth: In diesem Herbst ist sie in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts angekommen – und dieses Jahrzehnt darf als besonders interessant gelten. Zum einen krempelte die damalige Premierministerin Margaret Thatcher kräftig Großbritannien um, längst nicht immer zum Gefallen der Queen, zum anderen veränderte die Heirat ihres Sohns Charles mit Lady Diana das Image des Königshauses. Doch der Reihe nach.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.