Laura Marling wiederholt Traditionen nicht einfach, sondern schreibt sie fort.
Laura Marling wiederholt Traditionen nicht einfach, sondern schreibt sie fort.
Foto: dpa

Berlin - Ganz fair ist es nicht, aber es muss gesagt werden: Seit Joni Mitchell erinnerte niemand so sehr an Joni Mitchell wie Laura Marling. Die 30-jährige Britin singt ein wenig dunkler, aber man hört Mitchell unverkennbar in der lässig und frei streunenden Phrasierung, den Sprüngen in die Stimmhöhen, den überraschenden harmonischen Seitenwegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.