Refik Anadols Rauminstallation „Latent Being“ in der Halle des früheren Heizkraftwerks Mitte.
Foto: Camille Blake

Berlin - Angenommen, die Fassaden unserer Häuser würden plötzlich schmelzen. Vor unseren Augen sich verwerfen, zerfließen und mutieren. Die Dächer, Türme, Mauern würden sich verbiegen und langsam in sich zusammensinken und verflüssigen zu einem krustigen Brei, der Berliner Dom, der Alexanderplatz mit Fernsehturm, Gründerzeitfassaden und ganze Straßenzüge Berlins würden sich in amorphe Massen verwandeln, um in anderer Form wieder aufzuerstehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.