Die Tür zur Wohnung steht offen. Es ist fast sechs Uhr am Abend, doch aus ihren Tiefen ruft es: „Guten Morgen.“ Ob ich auf dem Thron sitzen wolle, fragt Rosa von Praunheim, sobald er erschienen ist. Es handelt sich um einen schwarzen Ledersessel. „Hinter dir befindet sich eine Python“, sagt er, sobald ich Platz genommen habe. Ich halte es für einen Scherz. Irgendwann drehe ich mich um. Immerhin sitzt die Schlange in einem Terrarium.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.