Das beschauliche Alltagsleben eines Diktators gehört zum Langweiligsten überhaupt. Dass Hitler nachmittags zum Kümmeltee seinen Apfelkuchen bekam und sich gerne Zeichentrick-Filme anschaute, mag interessant sein, ihm beim Kuchenessen oder Filmeschauen zuzusehen wäre jedoch ziemlich unspannend. Solche Situationen sind mit heutigem Hintergrundwissen vielleicht grotesk, aber selbst dieser Eindruck verliert auf Dauer an Kraft und vor allem an Wichtigkeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.