Das milde Licht der Oktobersonne scheint Friedrich Nicolai beinahe zum Schmunzeln zu bringen. Die schwere Bronze-Büste hat einen zentralen Platz in dem Dachgeschoss in der Oranienburger Straße, wo der Verlag Nicolai Publishing & Intelligence seit einiger Zeit residiert. Christiane zu Salm bittet darum, schnell noch eine Banane essen zu dürfen, sie habe noch gar nicht gefrühstückt. Frugal gestärkt, erläutert sie im Gespräch ihre Ideen zum Neustart des traditionsreichen Verlags der deutschen Aufklärung, dessen Bücher nun in den Handel kommen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.