So sah Pop anno 1969 im DDR-Fernsehen aus: Auf dem Podium spielt eine Beatband in adretten Anzügen, ein Pappschild behauptet, dass die „Notenbank“ eine „Sendung für junge Leute, deren Kinder und Eltern“ sein will. Doch wie jung können Leute sein, deren Kinder schon dieselbe Musik wie ihre Eltern hören sollen – nebst den Großeltern?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.