Seiffen - Wilhelm ist Markus Füchtners Kleinster. Zwölf Zentimeter misst Wilhelm, nur 29 Gramm ist er schwer. Das ist verdammt wenig für einen Nussknacker. Normalerweise sind diese Burschen kräftig, bärbeißig, ein bisschen grimmig. Aber Wilhelm ist ein Reisenussknacker, den Markus Füchtner 2016 für einen Freund als Talisman anfertigte, als dieser in die Welt zog. Seitdem hat Wilhelm viele Länder gesehen und Tausende Freunde in den sozialen Netzwerken gefunden. Jetzt ist er sogar im All, auf der ISS – im Gepäck des deutschen Esa-Astronauten Matthias Maurer. Wilhelms Anhänger haben alles in Bewegung gesetzt, ihn als Botschafter des Handwerks aus dem alten Spielzeugdorf Seiffen im Erzgebirge auf die Raumstation zu schicken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.