„Undine“, die sagenhafte Meerjungfrau, liegt rücklings im Wasser, die Augen geschlossen. Die Last ihres Körpergewichts scheint ganz vom Wasser getragen. Ein Gefühl von Schwerelosigkeit stellt sich ein. Die Berliner Malerin Iris Schomaker hat es geschafft, jenen Moment darzustellen, in dem der Geist zur Ruhe kommt. Im nächsten Motiv aber trägt die Badende in der Wanne eine alles verdeckende Gesichtsmaske, übertrieben großes Kennzeichen der Corona-Pandemie, und das Wasser ist wie zu prismatischen Eisflächen geformt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.