BerlinOlafur Elíasson (*1967) ist einer der einflussreichsten zeitgenössischen Künstler der Welt. Bekannt wurde er mit seinen Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik. Im Sommer launchte er anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands die Smartphone-App „Earth Speakr“, mit der Kinder aus aller Welt Gesichter auf selbstgefilmte Videos setzen und Texte dazu einsprechen können. Die Videos sind online auf einer Weltkarte des Projekts abrufbar. Wir sprachen mit dem Künstler über den Streaming-Dienst BlueJeans.

Olafur Elíasson, unser letztes Gespräch liegt knapp ein halbes Jahr zurück, damals launchten Sie gerade die App „Earth Speakr“ anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Wie war Ihre Erfahrung seitdem?

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.