Niemand gehe mehr ins Kino, jammert der Lichtspielbetreiber, und verschenkt schon seine Karten. Das Jahr 1962 hat andere Probleme, Stichworte: Kalter Krieg, atomare Bedrohung, die beginnende Bürgerrechtsbewegung. Vor allem hat es das Fernsehen. Einen sehr seltsamen Gast wird der gute Mann dennoch bekommen, auch wenn ihn im Dunkeln niemand bemerkt. Die Kreatur hat schuppige Haut, Schwimmhäute zwischen den Fingern und ganz offenkundig einen Sinn für das Schöne. Mit offenem Fischmaul betrachtet sie das bunte Geschehen auf der Leinwand, lässt sich bezaubern vom falschen Schein, bevor sie wieder verschwindet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.