Vor zwei Tagen wurde Hans Küng 84 Jahre alt. Seit den Sechzigerjahren ist der katholische Theologe, der immer wieder im Clinch liegt mit der römischen Amtskirche, mit seinen theologischen Büchern ein Bestsellerautor. Benedikt XVI. kennt er seit einem halben Jahrhundert. Die zwei Bände über Jesus von Nazareth, die der Papst 2008 und 2011 vorlegte, mögen Hans Küng zum Widerspruch gereizt und ihn zu seinem neuesten Buch „Jesus“ animiert haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.