Martha Argerich ist einzigartig. Wie die 77-Jährige am Montag in der Staatsoper Unter den Linden eines ihrer Paradestücke, Sergej Prokofjews Drittes Klavierkonzert, spielte: locker, präzis, souverän – das macht ihr kein Pianist in dem Alter nach. Aber es ist nicht nur das.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.