Fangen wir mit etwas Hässlichem an. Ein Freund von mir, der sich auf seine alten Tage mit chronischer Verstopfung plagt, ein echter geistiger Gourmet, ein fein ziselierter Geist, platzte bei meinem letzten Versuch also heraus: „Wie kann ein Mensch nur so abhängig sein von der Scheiße in ihm? Wie soll ich so jemals frei sein?“ Unzweifelhaft ist das eine schwerwiegende Frage. Denn sie ist in Wahrheit eine nach der geistigen Autonomie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.