Abschied auf Raten für Top-Moderator Jörg Pilawa beim ZDF: Der 47-Jährige nimmt zwar offiziell erst zum Jahresende beim Zweiten den Hut, aber schon die Jubiläumsshows des Senders Ende März gehen ohne ihn über die Bühne. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler begründete dies am Montag in Mainz so: „Es wäre eigenartig, wenn ein Moderator, der gerade seinen Abschied vom ZDF angekündigt hat, diese Jubiläumssendungen präsentieren würde.“ Der Vorschlag, darauf zu verzichten, sei von Pilawa selbst gekommen. Die Jubiläumsshows am 28. und 30. März moderiert nun Maybrit Illner (48).

Pilawa bleibt bis zum Jahresende beim ZDF unter Vertrag. „Bis dahin freuen wir uns noch auf eine Reihe gemeinsamer Sendungen mit ihm“, sagte der Programmdirektor. Zum Beispiel „Rette die Million!“, die noch dreimal mit Pilawa am Bildschirm zu sehen sein soll. Für die Jubiläumsshows möchte der öffentlich-rechtliche Sender aber gern einen Moderator, der für das ZDF steht. Und das ist Pilawa jetzt nicht mehr, nachdem er den Mainzern den Rücken kehrt und wieder zur ARD gehen will.

ZDF bedauert den Wechsel

Die „Bild am Sonntag“ hatte berichtet, das ZDF wolle sich sofort von dem Moderator trennen, und Pilawa wolle nach seinem aktuellen Urlaub nicht mehr dorthin zurückkehren. Dies hatte der Sender am Sonntag dementiert und darauf verwiesen, dass es ein Entgegenkommen gäbe, falls Pilawa schon früher wechseln wolle. Offen war da noch, ob er die zwei Shows zum 50. Geburtstag moderiert.

Das ZDF hatte den Wechsel zur ARD bedauert. Pilawa hatte im Oktober 2010 nach seinem Weggang von der ARD mit der Show „Rette die Million!“ im ZDF begonnen. Im Ersten war er davor ein Zugpferd mit Quiz- und Samstagabendshows gewesen. (dpa)