In einer Zeit, als das Tragen von Baumwollhemden mit großen Karos nicht sofort mit modischer Hoffnungslosigkeit assoziiert wurde, war John C. Fogerty der Coverboy dieser Kleidungsart. Auf kaum einem der im „Rolling Stone“ oder auch der „Bravo“ verbreiteten Bandfotos von Creedence Clearwater Revival war er ohne zu sehen. Hübsch abwechslungsreich in verschiedenen Farben, als gälte es, dem Hang, sich in einsame Waldhütten zurückzuziehen, etwas Geselliges entgegenzusetzen.

CCR, wie die Band um John Fogerty und seinen Bruder Tom bald liebevoll genannt wurde, war in den Jahren um 1970, als die Beatles sich gerade aufgelöst hatten, die erfolgreichste Pop-Band ihrer Zeit. Mit ihren kurzen Stücken in eingängigem Sound landeten sie Charthits in Serie, bis heute gelten „Have You Ever Seen The Rain“, „Proud Mary“, „Hey Tonight“ und „Bad Moon Rising“ als unverwüstliche Evergreens.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.