Der russisch-ukrainische Konflikt ist längst nicht vorüber, doch den Informationskrieg hat die Ukraine schon verloren. Auf dem Feld der politischen Propaganda erwies sich Russland als haushoch überlegen. Den russischen Propagandainstitutionen – vom Fernsehsender Russia Today bis zu zahllosen PR-Agenturen in den europäischen Hauptstädten – ist es gelungen, die russische Sicht auf die Ereignisse in weiten Kreisen der westlichen Öffentlichkeit als plausibel erscheinen zu lassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.