Fünf Millionen Tonträger hat der Songwriter und Musicaldarsteller Adam Lambert bereits abgesetzt. Mit „Velvet“ ist gerade sein viertes Studio-Album erschienen. 
Foto: dpa/Joel Carrett

Berlin - Adam Lambert scheint angekommen zu sein. Fünf Millionen Tonträger hat der 38-jährige US-Sänger schon verkauft, mit „Velvet“ ist gerade sein viertes Studio-Album erschienen. Darauf schlägt der sonst so stimmgewaltige Queen-Frontmann mit Falsettgesang und Musiklegende Nile Rodgers im Schlepptau merklich funkigere Töne an. Welche Identitätskrisen er zu überwinden hatte und wie ihm Roger Taylor und Brian May von Queen dabei halfen, erzählt Lambert beim Interview in Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.