Die Kulturschmiede in Radebeul, Sitz des Kulturamts. 
Foto:  dpa/André Wirsig

Berlin - Die am Montagabend gewählte Kulturamtsleiterin der Stadt Radebeul ist promovierte Romanistin und war einige Jahre in der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Berlin tätig. Gabriele Lorenz ging 2005 nach Sachsen zurück, wo sie geboren wurde und arbeitete in der Stadtverwaltung von Annaberg-Buchholz als Sachgebietsleiterin im Fachbereich Kultur, Tourismus und Marketing. Von Sachverstand darf man also ausgehen bei ihr. Doch wird noch viel mehr noch von Lorenz erwartet. Sie soll Brücken da bauen, wo in kurzer Zeit ein Graben aufgerissen ist, der überregionale Bekanntheit erreicht hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.