BerlinDas Rätsel um die mysteriösen, silber-glänzenden Metall-Monolithen geht weiter. Nach dem Fund – und dem anschließenden Verschwinden – einer rätselhaften Stele in der Wüste im US-Bundesstaat Utah tauchten ähnliche Objekte auch in der hessischen Taunusgemeinde Sulzbach auf sowie in den Niederlanden, Spanien, Belgien und Großbritannien.

Die Stele in Sulzbach stand am Rande eines Ackers in der Nähe eines Einkaufszentrums. Wer die über drei Meter große Säule aufgestellt hat und ob es einen Zusammenhang mit den anderen Stelen gibt, ist unklar. „Sie wurde am Samstag von Spaziergängern entdeckt, die Herkunft können wir uns nicht erklären“, sagte ein Sprecher der Gemeinde.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.