Bald wiedervereint in Berlin: Rage Against The Machine. 
Foto: dpa/picture alliance 

Berlin/München - Ein Wochenende, an dem bis zu 60 Rockbands und Solokünstler an einem Ort aufspielen: Das Lollapalooza-Festival, das ursprünglich aus den USA kommt, gehört seit 2015 zu einer der größten Freiluftkonzert-Veranstaltungen in Berlin, die allein 2019 bis zu 85.000 Fans anlockte. In diesem Jahr wird es am 5. und 6. September zum dritten Mal auf dem Gelände des Olympiastadions und des Olympiaparks stattfinden. Doch die Organisatoren halten in der Zukunft mittlerweile nicht nur an Berlin als einzigem Veranstaltungsort fest. Lollapalooza zieht es nach Bayern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.