Am 29. April erscheint die neue Rammstein-Platte „Zeit“. Um das epochale Ereignis gebührend vorzubereiten, haben sich die Manager hinter Rammstein eine kluge Taktik überlegt: Am Samstag fand eine Promo-Aktion am Alexanderplatz statt. Fans konnten an einem Kiosk am Alex die Single „Zick Zack“ samt eines Fanmagazins kaufen, das so ein bisschen aussieht wie die alte Bravo.

Der neue Song „Zick Zack“ karikiert Schönheitswahn und den Wunsch, ewig jung zu bleiben. In der ersten Strophe heißt es: „Deine Brüste sind zu klein / Zwei Pfund Silikon sind fein / Säcke schneiden von den Augen / Nase fräsen, Fett wegsaugen / Wir entfernen rasch zwei Rippen / Schlauchboot basteln aus den Lippen / In die Wangen, in die Stirn / Botox rein bis ins Gehirn.“ Am Ende heißt es: „Wer schön sein will, / der muss auch leiden / Eitelkeit ist nie bescheiden / Nadel, Faden, Schere, Licht / Doch ohne Schmerzen geht es.“

Das Heft zur Single ist diesen Gedanken untergeordnet. Die Band persifliert sich selbst, bietet Sticker, aufgepeppte Fotos, ein Promi-Quiz, ein Interview und ein Bandporträt, als würde es sich um eine Teenie-Band handeln.

Fans haben stundenlang gewartet, um an dem Kiosk am Alex eine Platte zu ergattern. Einige kamen mit Campingstuhl und warteten schon um 7:30 Uhr auf die Öffnung des Kiosks. Allerdings muss man wissen: Single, Heft und einen dazugehörigen Jute-Beutel kann man auch online vorbestellen. Um 10 Uhr wurde der Kiosk dann schließlich eröffnet. Laut B.Z. standen insgesamt 1500 Hefte und 1000 Jutebeutel zum Verkauf. 15 Euro kosteten die Fan-Artikel. Die Artikel wurden rationiert: Jede Person durfte zwei Exemplare des Fanpakets erwerben. Mehr nicht.