Köln - Von zu vielen „Kopftuchmädchen“ ist unter anderem die Rede: 2010 hat der Autor und ehemalige SPD-Politiker Thilo Sarrazin mit seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ für Aufsehen gesorgt. Der 69-Jährige stieß darin mit provokant formulierten Thesen zur Migration und Bildung bundesweit eine Kontroverse an. Da Migranten mehr Kinder bekommen würden, sinke beispielsweise die durchschnittliche Intelligenz in Deutschland, heißt es in seinem Buch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.