Alle paar Tage berichten Sender, Zeitungen und Portale, was die Rechercheure von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR nun schon wieder aufgedeckt haben. Illegale Waffenlieferungen, ADAC-Skandal, Spionagefälle deutscher und amerikanischer Geheimdienste – das sind nur einige Geschichten, die das Recherchetrio in den vergangenen Monaten produziert hat. Selbst bei Enthüllungen anderer Medien übernahm es dank gebündelter Kräfte die Oberhand, siehe Hoeneß, siehe Gurlitt. In der Zeitung füllt das Formulierungsungetüm eine ganze Zeile, im Fernsehlaufband nimmt es die Breite des Bildschirms ein: „Nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung…“, beginnen die Meldungen immer. Der Kopf des Trios, der frühere Spiegel-Chefredakteur Georg Mascolo, ist omnipräsent: als Gast bei Jauch, als Interviewpartner im Radio, als Autor der Süddeutschen oder eines „Tagesthemen“-Beitrags. Auch bei „Anne Will“ wird er an diesem Mittwoch in der Runde sitzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.