Verhüllungskünstler Christo.
Verhüllungskünstler Christo.
Foto: AFP/Valery Hache

Berlin -  Über rund 40 Kilometer verlief ein aus feinem Kunststoffgewebe gefertigter Zaun durch die nordkalifornischen Berge und mündete auf spektakuläre Weise im Meer. Es war eine der frühen Arbeiten der Künstler Christo und Jeanne-Claude. Sie hatten ihr Projekt 1973 begonnen, aber aufgrund diverser Verzögerungen konnte ihr „running fence“ erst 1976 vollendet werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.