Der von Christo und seiner Frau und Kunstpartnerin Jeanne-Claude (verstorben 2009) verhüllte Reichstag in Berlin, Sommer 1995.
Foto: dpa/Andreas Altwein

Berlin-Der gebürtige Bulgare aus New York gilt als einer der unbeirrbarsten Künstler dieser Welt, der bewundernswert geduldig auf die amtlich genehmigten Aktionen warten musste und seine spektakulären Verhüllungen auratischer Landschaften und markanter, geschichtsträchtiger Bauten immer durch Selbstvermarktung komplett privat bezahlte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.