Berlin - Natürlich bin ich für Sie immer auf der Suche nach dem besten Essen in der Stadt. Doch manchmal stoße ich dabei auch auf andere Dinge, die mich am Ende mindestens ebenso glücklich und das Essen fast zweitrangig machen. So passiert ist mir das gerade mit einem Laden, der den hübschen Namen Zitronencafé trägt.

Um es gleich vorweg zu sagen: Ins Zitronencafé müssen Sie nicht unbedingt wegen des Essen-Angebots. Es gibt ein gutes Frühstück, etwa einen Käse- oder Wurstteller, griechischen Joghurt mit Honig und das übliche Rührei in verschiedenen Variationen. Zur Mittagszeit kocht die Küche täglich eine Suppe und ein Hauptgericht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.