Berlin-Mitte - Die Berliner Gastronomie ist ein großes Personalkarussell. Gute Köche, Sommeliers sowie Servicepersonal verschwinden selten aus der Stadt. So groß Berlin ist – die Szene ist überschaubar. Gerade für Köche gibt es Stationen, die man offensichtlich unbedingt absolviert haben muss – so arbeitete gefühlt jeder, der etwas auf sich hält, mal mit Marco Müller im Rutz, war im Adlon unter Hendrik Otto oder irgendwann in einem Laden von Tim Raue.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.