Ich habe mir sagen lassen, in Japan sehen die besten Restaurants nicht immer so aus, wie wir es hier als typisch japanisch kennen. Oft liegen sie versteckt in den oberen Etagen von Bürogebäuden oder unter der Erde in Tiefgaragen. Sie sind nur über Fahrstühle erreichbar, ähneln in ihrer Einrichtung kitschigen Themenparks oder sind einfach nur ziemlich hässlich. Jedenfalls ist es selten das klare und lichte Design, das wir gern mit Japan assoziieren. Das Zenkichi in Berlin ist daher wohl ziemlich authentisch. Es liegt im Keller eines Bürokomplexes seitlich vom Friedrichstadtpalast.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.