Na gut, Winter ist es nun wirklich noch nicht. Aber die Sommersachen werden gerade langsam durch Mäntel und Jacken ersetzt, in die man sich in den kühler werdenden herbstlichen Morgen allzu gerne schmiegt. Und somit wird es auch Zeit für etwas, was diese frühherbstliche Zeit besonders schön macht: Suppen! Nichts bietet sich da besser an als der Kürbis, dessen Saison nun beginnt. In „Seelenwärmer Suppen“ (Dorling Kindersley, 16,95 Euro) findet man weitere verflüssigte Versionen von Gemüse wie diese und außerdem vietnamesische Phos, Fischsuppen und Gazpachos, von deftig bis cremig leicht. (sap.)

Zubereitung

Drei Viertel der Butter in einem großen Topf zerlassen. Zwiebeln, Knoblauch und Kürbisfruchtfleisch darin weich dünsten. Den Gemüsefond zugießen und aufkochen. Die Temperatur herunterschalten und alles 15 Minuten köcheln, bis die Kürbiswürfel gar sind. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pilze darin bei schwacher Hitze einige Minuten dünsten, bis sie weich sind, ohne Farbe anzunehmen. Die Pilze zur Suppe geben und die Sahne einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf Suppenschalen verteilen, mit Petersilie und Thymian bestreuen und nach Belieben mit etwas Trüffelöl beträufeln.