Larry King, 87, ist in den Vereinigten Staaten und darüber hinaus zur Legende geworden. Ein Vierteljahrhundert lang, von 1985 bis 2010, ging der US-Talker beinahe täglich mit seiner Show „Larry King Live“ bei CNN auf Sendung. Nicht nur sein Äußeres hat hohen Wiedererkennungswert: Der Sohn jüdischer Einwanderer, 1933 in New York als Lawrence Harvey Zeiger geboren, machte die Rahmenbrille, Hemd, Krawatte und Hosenträger zu seinem Markenzeichen. Im Laufe der Jahre interviewte er namhafte Politiker wie Wladimir Putin, Barack Obama, George W. Bush, Margaret Thatcher oder Ronald Reagan, zudem Showgrößen wie George Clooney, Dolly Parton, Michael Jackson, Frank Sinatra.

Nach seiner letzten Talkshow im Dezember 2010 hatte sich King zwar in den Ruhestand verabschiedet, für seine Website aber weiterhin Interviews geführt. Seit 2012 macht er Sendungen im von ihm mitgegründeten Bezahlsender Ora TV.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.